Herzlich willkommen

Schön, dass Sie sich für unsere Gemeinschaftsschule interessieren !

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserem grundsätzlichen Schulprofil bzw. zu derzeitigen Möglichkeiten und Angeboten.

Weg
Übergang Klasse 4/5

Um den Kindern einen guten Start in der Gemeinschaftsschule Eggebek zu ermöglichen, legen wir großen Wert auf die Gestaltung des Überganges von der 4. in die 5. Klasse.

Bereits vor der Einschulung informieren sich die Klassenlehrkräfte der zukünftigen 5. Klassen bei den Grundschulen über die Kinder. Dabei werden sie durch das sozialpädagogische Team der Schule unterstützt, welches die Kinder oft schon seit vielen Jahren kennt, pädagogisch begleitet und im Einzelfall besonders unterstützt. Die Einteilung der neuen Klassen wird in Absprache zwischen den Lehrkräften der Grundschule und der Gemeinschaftsschule gemeinsam durchgeführt.

Die erste Schulwoche in der neuen 5. Klasse steht ganz im Zeichen des Kennenlernens, den Abschluss stellen unserer traditionellen Kennenlerntage in Tydal dar.

Nach den Herbstferien werden die ehemaligen Klassenlehrkräfte der Grundschulen zu einer gemeinsamen pädagogischen Konferenz eingeladen. Hier tauschen sie sich mit den neuen Lehrkräften über die Entwicklung der Kinder aus.

Schwerpunkt Digitalisierung

Die Digitalisierung nimmt in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Dem trägt die Eichenbachschule auf verschiedene Art Rechnung. Basis der Arbeit an digitalen Themen bildet das schuleigene Lernportal „IServ“. Es bietet zahlreiche Funktionen für Schüler und Lehrkräfte:

  • Kommunikation (u.a. Email, Messenger, Videokonferenz)
  • schulische Arbeit (u.a Aufgabenbereitstellung, Klausurplan)
  • Dateiverwaltung (dadurch Zugriff auf Daten auch von zu Hause/außerhalb der Schule)
  • uvm.

Seit dem Schuljahr 2017/18 erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 ein Windows-basiertes Tablet, mit dem zu Hause und in der Schule gearbeitet wird. Mittlerweile ist so die gesamte Schülerschaft der Gemeinschaftsschule mit Rechnern durch den Schulträger ausgestattet worden. Die Eltern tragen einen Eigenanteil an den Anschaffungskosten.

Der Schwerpunkt auf digitale Unterrichtsmedien und -formen ersetzt dabei natürlich nicht den herkömmlichen „analogen“ Unterricht. Es wird vielmehr der herkömmliche Unterricht durch die digitalen Medien sinnvoll ergänzt. Hier einige wichtige Infos rund um den Schwerpunkt Digitalisierung an der Eichenbachschule Eggebek-Jörl:

  • Digitale Displays in allen Klassen- und Fachräumen
  • flächendeckendes WLAN am gesamten Standort Eggebek
  • Ausbau des Standorts Kleinjörl zu Beginn des Jahres 2021
  • Nutzung digitaler Unterichtsangebote (bettermarks, schroedel aktuell, Antolin, anton.app. …)
  • Etablierung eines neuen Lernmanagementsystem „itslearning“

Die frühe Schwerpunktsetzung der Eichenbachschule auf digitale Unterrichtsformen hat uns sehr gut durch die schwierige Zeit der Coronapandemie geholfen. „Lernen auf Distanz“ ist möglich, da die Kompetenzen hierfür seit Jahren bereits eingeübt wurden.

Schulhund

Seit 2015 arbeitet die mittlerweile 7-jährige Schulhündin Luna gemeinsam mit Frau Bachran als ausgebildetes Schulhundteam an der Eichenbachschule. Frau Bachran und Luna können von Kollegen „gebucht“ werden und besuchen dann die einzelnen Klassen. So kann beispielsweise das Thema „Hund“ im NaWi- Unterricht den Kindern durch den direkten und aktiven Umgang mit Luna verständlicher gemacht werden. Auch im sozial- emotionalen Bereich kann Luna die Schüler der Eichenbachschule unterstützen: Durch gezielte Übungen an und mit dem Hund lernen die Kinder u.a. Rücksichtnahme, Achtsamkeit, das Einhalten von Regeln und Kooperation mit anderen. Nicht zuletzt sorgt die Anwesenheit der freundlichen Hündin bei den allermeisten Kindern für strahlende Augen und eine angenehme, entspannte Lernatmosphäre im Klassenraum.

Klassenfahrten

Während der Gemeinschaftsschulzeit stehen in der Regel zwei Klassenfahrten auf dem Programm. Die erste Klassenfahrt findet in der sechsten Klasse statt. Hier besuchen wir häufig Orte in Schleswig-Holstein, die die Schüler*innen vielleicht noch nicht kennen. Malente und Bosau waren in den vergangenen Jahren mehrmals unsere Ziele, aber auch das Jugendwaldheim Süderlügum und Schubystrand oder der Scheersberg sind mögliche Reiseziele. Hier dreht es sich dann hauptsächlich um die Klassengemeinschaft, das soziale Miteinander, Teambildungsmaßnahmen, Sport- und Naturerlebnisse.

Die zweite Klassenfahrt planen wir dann in der neunten Klasse als eine Art Abschlussfahrt, sodass alle Schüler*innen die Möglichkeit haben vor dem Verlassen der Schule daran teilzunehmen. Dabei überschreiten wir oftmals die Landesgrenzen von Schleswig-Holstein. In den vergangenen Jahren waren Köln, Berlin, München, aber auch die Niederlande und Österreich Ziele unserer Klassenfahrten. Bei der Wahl des Reiseziels werden die Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Klassen berücksichtigt. Kultur, Geschichte, Sport, Sightseeing, aber auch sportliche Aktivitäten und Teambuilding stehen dabei auf dem Programm.

Grundsätzlich gilt: Im Sinne der Nachhaltigkeit wählen wir bewusst Ziele, deren Erreichbarkeit mit Bus und Bahn gewährleistet werden kann. Um es allen zu ermöglichen an Klassenfahrten teilzunehmen, bemühen wir uns um Ziele, die einen bestimmten finanziellen Rahmen nicht überschreiten.

Schülervertretung SV

Die SV besteht an der Eichenbachschule aus den Klassensprechern oder anderen interessierten Schülern der Klassen 1- 10. In den – derzeit per Videokonferenz stattfindenden – SV- Sitzungen besprechen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Koch und Frau Bachran Dinge und Probleme, die einzelne Klassen oder aber die gesamte Schulgemeinschaft betreffen. Auch besondere Aktivitäten, wie die alljährliche Nikolausaktion, DVD- Abende oder -ganz aktuell- der Kreativwettbewerb „Corona positiv- mutmachende Geschichten und Gedichte rund um das Virus“ besprechen und planen die Schüler auf den SV- Sitzungen.

Kurssystem Ma, Deu, Eng

Die Schülerinnen und Schüler werden im 7. Schuljahr in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch in Basis- und Erweiterungskurse eingeteilt. Innerhalb dieser Kurse werden die Schülerinnen und Schüler in ihrem jeweiligen Bildungsgang ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend unterrichtet und letztendlich gezielt auf ihre Abschlüsse vorbereitet. Eine jeweils intensive Vorbereitung führt den Basiskurs zum Ersten allgemeinen Schulabschluss (ESA) und den Erweiterungskurs zum Mittleren Bildungsabschluss.

Wahlpflichtunterricht ab Kl. 7

Gegen Ende des 6. Schuljahres wählen die Schüler*innen einen Wahlpflichtkurs. Dieser stellt eine Erweiterung des Regelunterrichts dar und wird je nach Schulabschluss drei bis vier Jahre unterrichtet. Der Unterricht umfasst dabei 4 Std./Woche.

Da ein Kurswechsel nicht möglich ist, werden Schüler*innen und Erziehungsberechtigte umfangreich über die vier verschiedenen WPU-Angebote informiert.

Zurzeit können die Schüler*innen zwischen folgenden Angeboten wählen:

  • Angewandte Naturwissenschaften
  • Dänisch
  • Fit und gesund
  • Verbraucherbildung
Schüleraustausch

Durch die Unterstützung unseres Schulträgers und des Deutsch-Polnischen Jugendwerks ist es ca. 20 Schülerinnen und Schülern möglich unsere Partnerschule in der Gemeinde Biala Piska im Kreis Pisz (ehemals Johannisburg/Masuren) in Polen zu besuchen und die historisch gewachsene Partnerschaft zwischen den Landkreisen zu pflegen.

Der Schüleraustausch findet jährlich im September statt. Im Mai des Folgejahres erwarten die Schülerinnen und Schüler der Eichenbachschule dann den Gegenbesuch aus Polen. Die Austauschschüler übernachten gemeinsam in Tüdal und werden dort von ihren polnischen und deutschen Lehrkräften betreut. Vor dort aus starten die Entdeckungstouren quer durch Schleswig-Holstein.

Förderunterricht

Die Eichenbachschule arbeitet eng mit dem Förderzentrum aus Tarp zusammen. Die Sonderschullehrkräfte sind den einzelnen Jahrgangsstufen als feste Ansprechpartner zugeteilt. Sie sind zuständig für die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf. Je nach individuellen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen sowie den Unterrichtskontexten findet die Förderung stundenweise im Rahmen einer Kleingruppe oder in Form einer Doppelbesetzung im gemeinsamen Unterricht statt. Es ist unser Ziel, vorhandene Barrieren aufgrund von z. B. Lern-, Sprach- sowie emotionalen und sozialen Problemen abzubauen und eine größtmögliche Teilhabe zu ermöglichen. Das ist für alle Schülerinnen und Schüler bedeutsam, unabhängig davon, ob ein festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf besteht oder nicht.

Sollten Sie eine Beratung für sich und ihr Kind durch eine Sonderschullehrkraft wünschen, sprechen Sie uns oder die der Jahrgangsstufe zugeordnete Sonderschullehrkraft gerne direkt an!

DAZ –Deutsch als Zweitsprache

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund werden an unserer Schule in der schulischen Arbeit pädagogisch und fachlich begleitet, um schulisch erfolgreich mitarbeiten zu können. Im Neubau ist ein eigens eingerichteter Fachraum. Das DaZ-Team besteht aus den Lehrkräften Frau Dellmann (Grundschule), Herrn Lensch (Gemeinschaftsschule) und Frau Weiner (DaZ- Beauftragte der Schule).

Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler

Enrichment-Programm
Die Eichenbachschule nimmt am Enrichment-Programm des Landes Schleswig-Holstein teil (Verbund Nord). Im Rahmen dieses Programms werden außerhalb der Unterrichtszeit an verschiedenen Orten Kurse angeboten, die den üblichen Unterricht, der sich an Fächervorgaben orientiert, erweitern. Die hier zusammen treffenden Schülerinnen und Schüler haben in den wählbaren Kursen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen mit ähnlich Begabten anderer Schulen auf einem anderen Niveau zu lernen. Die „Nominierung“ der Kinder für dieses Programm wird in den Klassenkonferenzen vorgenommen.

Coaching
An unserer Schule gibt es seit 2019/20 ein Coaching-Angebot, das sich vor allem an begabte Schülerinnen und Schüler richtet. In den Coaching-Gesprächen geht es darum, gemeinsam mit der Schülerin oder dem Schüler mit dem Blick auf dessen Ressourcen Zielperspektiven zu entwickeln, die ein erfolgreiches Lernen an unserer Schule ermöglichen sollen. Diese Aufgabe übernimmt Frau Weiner, die eine Ausbildung zum „Lerncoach Begabtenförderung“ erfolgreich absolviert hat.

Übergang ins Berufsleben/Übergang an weiterführende Schulen

Die Eichenbachschule Eggebek kooperiert mit dem BBZ Schleswig bei der Fortführung des schulischen Werdegangs (nach Abschluss Klasse 9/nach Abschluss Klasse 10).

Im Rahmen des beruflichen Werdegangs kooperiert die Schule mit dem Handel- und Gewerbeverein Eggebek-Langstedt und diversen anderen Unternehmen.

Zentrale Abschlüsse

In jedem Jahr werden um die Osterferien herum in allen Schulen Schleswig-Holsteins die Zentralen Abschlussprüfungen geschrieben. Diese Arbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden für alle Gemeinschaftsschulen zentral erstellt und an die Schulen verschickt.

In Klasse 9 wird der erste allgemeinbildende Schulabschluss (ESA) geschrieben. Diesen Abschluss schreiben die Schülerinnen und Schüler, die mit dem ESA abgehen werden und zusätzlich die, bei denen Eltern oder Lehrkräfte dies für besser halten, obwohl eigentlich ein Mittlerer Schulabschluss angestrebt wird. Eltern können hier einen Antrag stellen, ansonsten entscheidet die Klassenkonferenz.

Außerdem wird in der neunten Klasse eine projektbezogene Arbeit von den Schülerinnen und Schülern angefertigt. Die Arbeit ist sehr wichtig, denn die Note erscheint im Abschlusszeugnis am Ende von Klasse 9 (ESA) bzw. Klasse 10 (MSA). Die Note erscheint im Abschlusszeugnis am Ende von Klasse 9 bzw. 10.

Die mündlichen Prüfungen bieten die Möglichkeit in einzelnen Fächern die Noten der Abschlussprüfung oder die allgemeinen Vornoten zu verbessern.

Nähere Informationen zu den zentralen Abschlüssen, der Projektarbeit und den mündlichen Prüfungen gibt es immer auf einem Info-Abend zu Beginn des jeweiligen Schuljahres. Bei Fragen können Sie oder Ihre Kinder sich natürlich immer an die Klassenlehrkräfte oder die Schulleitung wenden.

Ausbildung für Lehrkräfte an der Eichenbachschule Eggebek

Schön, dass du dich für eine Ausbildung an unserer Schule interessierst.
Wir hier an der Eichenbachschule bilden Lehrkräfte in einer Vielzahl an Fächern aus.
Derzeit sind es die Fächer: Biologie, Sport, Mathematik, Englisch, Geschichte, Chemie, Dänisch, Verbraucherbildung.
Solltest du in einem anderen Fach ausgebildet werden wollen, finden wir bestimmt auch da eine Lösung!
Bei uns an der Eichenbachschule hast du die Chance eine gute, moderne Ausbildung zu erleben. Wir sind sehr gut ausgestattet, besonders im digitalen Bereich. Stöber doch einfach auf unserer Homepage und du wirst sehen, was uns als Schule auszeichnet. Wir bieten dir ein engagiertes und freundliches Kollegium, großartige Mitarbeiter und die weltbesten Schüler*innen . Zudem versuchen wir ein wöchentliches Netzwerk an der Schule laufen zu lassen, wo es einen internen Austausch zwischen den Lehrkräften in Ausbildung geben kann. Es werden dort auch schulische Inhalte in der Theorie thematisiert.

Wir freuen uns darauf, dich auf deinem Weg in die Schule begleiten zu können.

 P.S. Falls du schon vor deiner Ausbildung bei uns reinschnuppern möchtest, dann komm doch auf ein Praktikum vorbei. Ob es das erste Praktikum sein soll oder das Hauptpraktikum, wir sind da flexibel und freuen uns darauf, dich auch auf diesem Weg begleiten zu können!

Termine

Herzlich willkommen

Schön, dass Sie sich für unsere Gemeinschaftsschule interessieren !

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserem grundsätzlichen Schulprofil bzw. zu derzeitigen Möglichkeiten und Angeboten.

Weg
Übergang Klasse 4/5

Um den Kindern einen guten Start in der Gemeinschaftsschule Eggebek zu ermöglichen, legen wir großen Wert auf die Gestaltung des Überganges von der 4. in die 5. Klasse.

Bereits vor der Einschulung informieren sich die Klassenlehrkräfte der zukünftigen 5. Klassen bei den Grundschulen über die Kinder. Dabei werden sie durch das sozialpädagogische Team der Schule unterstützt, welches die Kinder oft schon seit vielen Jahren kennt, pädagogisch begleitet und im Einzelfall besonders unterstützt. Die Einteilung der neuen Klassen wird in Absprache zwischen den Lehrkräften der Grundschule und der Gemeinschaftsschule gemeinsam durchgeführt.

Die erste Schulwoche in der neuen 5. Klasse steht ganz im Zeichen des Kennenlernens, den Abschluss stellen unserer traditionellen Kennenlerntage in Tydal dar.

Nach den Herbstferien werden die ehemaligen Klassenlehrkräfte der Grundschulen zu einer gemeinsamen pädagogischen Konferenz eingeladen. Hier tauschen sie sich mit den neuen Lehrkräften über die Entwicklung der Kinder aus.

Schwerpunkt Digitalisierung

Die Digitalisierung nimmt in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Dem trägt die Eichenbachschule auf verschiedene Art Rechnung. Basis der Arbeit an digitalen Themen bildet das schuleigene Lernportal „IServ“. Es bietet zahlreiche Funktionen für Schüler und Lehrkräfte:

  • Kommunikation (u.a. Email, Messenger, Videokonferenz)
  • schulische Arbeit (u.a Aufgabenbereitstellung, Klausurplan)
  • Dateiverwaltung (dadurch Zugriff auf Daten auch von zu Hause/außerhalb der Schule)
  • uvm.

Seit dem Schuljahr 2017/18 erhalten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 ein Windows-basiertes Tablet, mit dem zu Hause und in der Schule gearbeitet wird. Mittlerweile ist so die gesamte Schülerschaft der Gemeinschaftsschule mit Rechnern durch den Schulträger ausgestattet worden. Die Eltern tragen einen Eigenanteil an den Anschaffungskosten.

Der Schwerpunkt auf digitale Unterrichtsmedien und -formen ersetzt dabei natürlich nicht den herkömmlichen „analogen“ Unterricht. Es wird vielmehr der herkömmliche Unterricht durch die digitalen Medien sinnvoll ergänzt. Hier einige wichtige Infos rund um den Schwerpunkt Digitalisierung an der Eichenbachschule Eggebek-Jörl:

  • Digitale Displays in allen Klassen- und Fachräumen
  • flächendeckendes WLAN am gesamten Standort Eggebek
  • Ausbau des Standorts Kleinjörl zu Beginn des Jahres 2021
  • Nutzung digitaler Unterichtsangebote (bettermarks, schroedel aktuell, Antolin, anton.app. …)
  • Etablierung eines neuen Lernmanagementsystem „itslearning“

Die frühe Schwerpunktsetzung der Eichenbachschule auf digitale Unterrichtsformen hat uns sehr gut durch die schwierige Zeit der Coronapandemie geholfen. „Lernen auf Distanz“ ist möglich, da die Kompetenzen hierfür seit Jahren bereits eingeübt wurden.

Schulhund

Seit 2015 arbeitet die mittlerweile 7-jährige Schulhündin Luna gemeinsam mit Frau Bachran als ausgebildetes Schulhundteam an der Eichenbachschule. Frau Bachran und Luna können von Kollegen „gebucht“ werden und besuchen dann die einzelnen Klassen. So kann beispielsweise das Thema „Hund“ im NaWi- Unterricht den Kindern durch den direkten und aktiven Umgang mit Luna verständlicher gemacht werden. Auch im sozial- emotionalen Bereich kann Luna die Schüler der Eichenbachschule unterstützen: Durch gezielte Übungen an und mit dem Hund lernen die Kinder u.a. Rücksichtnahme, Achtsamkeit, das Einhalten von Regeln und Kooperation mit anderen. Nicht zuletzt sorgt die Anwesenheit der freundlichen Hündin bei den allermeisten Kindern für strahlende Augen und eine angenehme, entspannte Lernatmosphäre im Klassenraum.

Klassenfahrten

Während der Gemeinschaftsschulzeit stehen in der Regel zwei Klassenfahrten auf dem Programm. Die erste Klassenfahrt findet in der sechsten Klasse statt. Hier besuchen wir häufig Orte in Schleswig-Holstein, die die Schüler*innen vielleicht noch nicht kennen. Malente und Bosau waren in den vergangenen Jahren mehrmals unsere Ziele, aber auch das Jugendwaldheim Süderlügum und Schubystrand oder der Scheersberg sind mögliche Reiseziele. Hier dreht es sich dann hauptsächlich um die Klassengemeinschaft, das soziale Miteinander, Teambildungsmaßnahmen, Sport- und Naturerlebnisse.

Die zweite Klassenfahrt planen wir dann in der neunten Klasse als eine Art Abschlussfahrt, sodass alle Schüler*innen die Möglichkeit haben vor dem Verlassen der Schule daran teilzunehmen. Dabei überschreiten wir oftmals die Landesgrenzen von Schleswig-Holstein. In den vergangenen Jahren waren Köln, Berlin, München, aber auch die Niederlande und Österreich Ziele unserer Klassenfahrten. Bei der Wahl des Reiseziels werden die Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Klassen berücksichtigt. Kultur, Geschichte, Sport, Sightseeing, aber auch sportliche Aktivitäten und Teambuilding stehen dabei auf dem Programm.

Grundsätzlich gilt: Im Sinne der Nachhaltigkeit wählen wir bewusst Ziele, deren Erreichbarkeit mit Bus und Bahn gewährleistet werden kann. Um es allen zu ermöglichen an Klassenfahrten teilzunehmen, bemühen wir uns um Ziele, die einen bestimmten finanziellen Rahmen nicht überschreiten.

Schülervertretung SV

Die SV besteht an der Eichenbachschule aus den Klassensprechern oder anderen interessierten Schülern der Klassen 1- 10. In den – derzeit per Videokonferenz stattfindenden – SV- Sitzungen besprechen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Koch und Frau Bachran Dinge und Probleme, die einzelne Klassen oder aber die gesamte Schulgemeinschaft betreffen. Auch besondere Aktivitäten, wie die alljährliche Nikolausaktion, DVD- Abende oder -ganz aktuell- der Kreativwettbewerb „Corona positiv- mutmachende Geschichten und Gedichte rund um das Virus“ besprechen und planen die Schüler auf den SV- Sitzungen.

Kurssystem Ma, Deu, Eng

Die Schülerinnen und Schüler werden im 7. Schuljahr in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch in Basis- und Erweiterungskurse eingeteilt. Innerhalb dieser Kurse werden die Schülerinnen und Schüler in ihrem jeweiligen Bildungsgang ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend unterrichtet und letztendlich gezielt auf ihre Abschlüsse vorbereitet. Eine jeweils intensive Vorbereitung führt den Basiskurs zum Ersten allgemeinen Schulabschluss (ESA) und den Erweiterungskurs zum Mittleren Bildungsabschluss.

Wahlpflichtunterricht ab Kl. 7

Gegen Ende des 6. Schuljahres wählen die Schüler*innen einen Wahlpflichtkurs. Dieser stellt eine Erweiterung des Regelunterrichts dar und wird je nach Schulabschluss drei bis vier Jahre unterrichtet. Der Unterricht umfasst dabei 4 Std./Woche.

Da ein Kurswechsel nicht möglich ist, werden Schüler*innen und Erziehungsberechtigte umfangreich über die vier verschiedenen WPU-Angebote informiert.

Zurzeit können die Schüler*innen zwischen folgenden Angeboten wählen:

  • Angewandte Naturwissenschaften
  • Dänisch
  • Fit und gesund
  • Verbraucherbildung
Schüleraustausch

Durch die Unterstützung unseres Schulträgers und des Deutsch-Polnischen Jugendwerks ist es ca. 20 Schülerinnen und Schülern möglich unsere Partnerschule in der Gemeinde Biala Piska im Kreis Pisz (ehemals Johannisburg/Masuren) in Polen zu besuchen und die historisch gewachsene Partnerschaft zwischen den Landkreisen zu pflegen.

Der Schüleraustausch findet jährlich im September statt. Im Mai des Folgejahres erwarten die Schülerinnen und Schüler der Eichenbachschule dann den Gegenbesuch aus Polen. Die Austauschschüler übernachten gemeinsam in Tüdal und werden dort von ihren polnischen und deutschen Lehrkräften betreut. Vor dort aus starten die Entdeckungstouren quer durch Schleswig-Holstein.

Förderunterricht

Die Eichenbachschule arbeitet eng mit dem Förderzentrum aus Tarp zusammen. Die Sonderschullehrkräfte sind den einzelnen Jahrgangsstufen als feste Ansprechpartner zugeteilt. Sie sind zuständig für die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf. Je nach individuellen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen sowie den Unterrichtskontexten findet die Förderung stundenweise im Rahmen einer Kleingruppe oder in Form einer Doppelbesetzung im gemeinsamen Unterricht statt. Es ist unser Ziel, vorhandene Barrieren aufgrund von z. B. Lern-, Sprach- sowie emotionalen und sozialen Problemen abzubauen und eine größtmögliche Teilhabe zu ermöglichen. Das ist für alle Schülerinnen und Schüler bedeutsam, unabhängig davon, ob ein festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf besteht oder nicht.

Sollten Sie eine Beratung für sich und ihr Kind durch eine Sonderschullehrkraft wünschen, sprechen Sie uns oder die der Jahrgangsstufe zugeordnete Sonderschullehrkraft gerne direkt an!

DAZ –Deutsch als Zweitsprache

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund werden an unserer Schule in der schulischen Arbeit pädagogisch und fachlich begleitet, um schulisch erfolgreich mitarbeiten zu können. Im Neubau ist ein eigens eingerichteter Fachraum. Das DaZ-Team besteht aus den Lehrkräften Frau Dellmann (Grundschule), Herrn Lensch (Gemeinschaftsschule) und Frau Weiner (DaZ- Beauftragte der Schule).

Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler

Enrichment-Programm
Die Eichenbachschule nimmt am Enrichment-Programm des Landes Schleswig-Holstein teil (Verbund Nord). Im Rahmen dieses Programms werden außerhalb der Unterrichtszeit an verschiedenen Orten Kurse angeboten, die den üblichen Unterricht, der sich an Fächervorgaben orientiert, erweitern. Die hier zusammen treffenden Schülerinnen und Schüler haben in den wählbaren Kursen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen mit ähnlich Begabten anderer Schulen auf einem anderen Niveau zu lernen. Die „Nominierung“ der Kinder für dieses Programm wird in den Klassenkonferenzen vorgenommen.

Coaching
An unserer Schule gibt es seit 2019/20 ein Coaching-Angebot, das sich vor allem an begabte Schülerinnen und Schüler richtet. In den Coaching-Gesprächen geht es darum, gemeinsam mit der Schülerin oder dem Schüler mit dem Blick auf dessen Ressourcen Zielperspektiven zu entwickeln, die ein erfolgreiches Lernen an unserer Schule ermöglichen sollen. Diese Aufgabe übernimmt Frau Weiner, die eine Ausbildung zum „Lerncoach Begabtenförderung“ erfolgreich absolviert hat.

Übergang ins Berufsleben/Übergang an weiterführende Schulen

Die Eichenbachschule Eggebek kooperiert mit dem BBZ Schleswig bei der Fortführung des schulischen Werdegangs (nach Abschluss Klasse 9/nach Abschluss Klasse 10).

Im Rahmen des beruflichen Werdegangs kooperiert die Schule mit dem Handel- und Gewerbeverein Eggebek-Langstedt und diversen anderen Unternehmen.

Zentrale Abschlüsse

In jedem Jahr werden um die Osterferien herum in allen Schulen Schleswig-Holsteins die Zentralen Abschlussprüfungen geschrieben. Diese Arbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden für alle Gemeinschaftsschulen zentral erstellt und an die Schulen verschickt.

In Klasse 9 wird der erste allgemeinbildende Schulabschluss (ESA) geschrieben. Diesen Abschluss schreiben die Schülerinnen und Schüler, die mit dem ESA abgehen werden und zusätzlich die, bei denen Eltern oder Lehrkräfte dies für besser halten, obwohl eigentlich ein Mittlerer Schulabschluss angestrebt wird. Eltern können hier einen Antrag stellen, ansonsten entscheidet die Klassenkonferenz.

Außerdem wird in der neunten Klasse eine projektbezogene Arbeit von den Schülerinnen und Schülern angefertigt. Die Arbeit ist sehr wichtig, denn die Note erscheint im Abschlusszeugnis am Ende von Klasse 9 (ESA) bzw. Klasse 10 (MSA). Die Note erscheint im Abschlusszeugnis am Ende von Klasse 9 bzw. 10.

Die mündlichen Prüfungen bieten die Möglichkeit in einzelnen Fächern die Noten der Abschlussprüfung oder die allgemeinen Vornoten zu verbessern.

Nähere Informationen zu den zentralen Abschlüssen, der Projektarbeit und den mündlichen Prüfungen gibt es immer auf einem Info-Abend zu Beginn des jeweiligen Schuljahres. Bei Fragen können Sie oder Ihre Kinder sich natürlich immer an die Klassenlehrkräfte oder die Schulleitung wenden.

Ausbildung für Lehrkräfte an der Eichenbachschule Eggebek

Schön, dass du dich für eine Ausbildung an unserer Schule interessierst.
Wir hier an der Eichenbachschule bilden Lehrkräfte in einer Vielzahl an Fächern aus.
Derzeit sind es die Fächer: Biologie, Sport, Mathematik, Englisch, Geschichte, Chemie, Dänisch, Verbraucherbildung.
Solltest du in einem anderen Fach ausgebildet werden wollen, finden wir bestimmt auch da eine Lösung!
Bei uns an der Eichenbachschule hast du die Chance eine gute, moderne Ausbildung zu erleben. Wir sind sehr gut ausgestattet, besonders im digitalen Bereich. Stöber doch einfach auf unserer Homepage und du wirst sehen, was uns als Schule auszeichnet. Wir bieten dir ein engagiertes und freundliches Kollegium, großartige Mitarbeiter und die weltbesten Schüler*innen . Zudem versuchen wir ein wöchentliches Netzwerk an der Schule laufen zu lassen, wo es einen internen Austausch zwischen den Lehrkräften in Ausbildung geben kann. Es werden dort auch schulische Inhalte in der Theorie thematisiert.

Wir freuen uns darauf, dich auf deinem Weg in die Schule begleiten zu können.

 P.S. Falls du schon vor deiner Ausbildung bei uns reinschnuppern möchtest, dann komm doch auf ein Praktikum vorbei. Ob es das erste Praktikum sein soll oder das Hauptpraktikum, wir sind da flexibel und freuen uns darauf, dich auch auf diesem Weg begleiten zu können!

Termine

Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einem Blick...

Essensplan

Wöchentlich neu...

Termine

Was, Wann, Wo...

Downloads

zu den Downloads...

Infobildschirm

Vertretungsplan und mehr...

IServ

Login...