Schön, dass Sie sich für unsere Grundschule interessieren !

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserem grundsätzlichen Grundschulprofil bzw. zu derzeitigen Möglichkeiten und Angeboten.

Während der Corona-Pandemie gibt es bei vielen Punkten Abweichungen.

Weg
Allgemeines

Am Standort Jörl der Eichenbachschule Eggebek-Jörl unterrichten wir ca. 80 Schülerinnen und Schüler in vier Jahrgangsklassen. In einigen Klassen findet integrative Beschulung statt.

Wir fördern einen interessanten, vielfältig gestalteten Unterrichtsalltag. Dabei gehört der alle Kinder einschließende Unterricht für uns genauso selbstverständlich dazu wie verschiedene offene Unterrichtsformen, in denen die Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend individuell gefördert und gefordert werden. Auch gelegentliche jahrgangsübergreifende Angebote erweitern das Unterrichtsspektrum.

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus den Gemeinden Jörl, Janneby, Sollerup und Süderhackstedt – aber zur Zeit auch aus den Nachbargemeinden Eggebek, Silberstedt, Tarp und Sollwitt.

Gestaltung des Übergangs von der Kita zur Grundschule

Nach Anmeldung an unserer Schule erhalten alle Kinder – egal aus welchen Gemeinden sie kommen – das Angebot, an ca. 12 Tagen den Unterrichtsvormittag in der Grundschule kennen zu lernen. Diese Termine finden Ende Februar/Anfang März beginnend regelmäßig wöchentlich statt. Ziel ist in erster Line das „Einfühlen“ in Schule durch das Kennenlernen der örtlichen Gegebenheiten sowie schulischer Strukturen und Regeln. Verbunden damit begegnen den Kindern natürlich auch schon Inhalte: Reime und Laute, Wahrnehmungsübungen sowie erste mathematische Erfahrungen. Diese Schnuppertage sind für die Maxi-Kinder aus der Kita eine ganz spannende Erfahrung.

Kleingruppenarbeit

Wenn es die Klassengrößen und die damit verbundenen Lehrerstunden ermöglichen, teilen wir die Lerngruppe einmal wöchentlich. Diese Arbeit in Kleingruppen ermöglicht uns eine deutlich intensivere Förderung jedes einzelnen Kindes.

Sportliche Aktivitäten

Neben den Bundesjugendspielen, die wir kurz vor den Sommerferien auf der Leichtathletikanlage in Eggebek durchführen, findet auf unserem eigenen Schulgelände regelmäßig zu Beginn des Schuljahres der landesweit veranstaltete Lauftag statt. Zu dem Event „Lauftag“ laden wir dabei auch gerne zur aktiven Beteiligung die Maxi-Kinder aus der benachbarten Kita ein. Zusätzlich nehmen ausgewählte Schülergruppen immer wieder an den Kreismeisterschaften in den Bereichen „Handball“ und „Schwimmen“ teil.

Schwimmunterricht

Sowohl im 3. als auch im 4. Schuljahr erhalten die Kinder Schwimmunterricht. Eingebunden in den wöchentlichen Stundenplan fahren sie dazu mit dem Bus in die Schwimmhalle nach Eggebek. Es ist unser Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler nach Abschluss des 4. Schuljahres schwimmen können und mindestens das Schwimmabzeichen in Bronze erreicht haben.

Projekttage

Jedes Jahr finden für die ganze Grundschule Projektangebote statt. Klassenübergreifende Projekte wie die Weihnachts-Werkstatt und das Frühlingsbasteln werden dabei ergänzt durch verschiedene klasseninterne Projekte.   
Ausgesprochene Highlights während der Grundschulzeit der Schülerinnen und Schüler bilden dabei die jeweils mehrtägigen Projekte „Mitmach-Zirkus“ und „Tanz-Projekt“, bei denen die Kinder als herausragenden Abschluss ihre in dieser Zeit unter professioneller Anleitung erlernten Fähigkeiten vor einem begeisterten Publikum präsentieren können.

Feste und Feiern

Gegen Ende des Schuljahres findet kurz vor den Sommerferien das alljährliche Kinderfest statt mit Wettkämpfen am Vormittag, einem Umzug durch das Dorf und anschließender Disco am Nachmittag. Bei den Wettkämpfen – einer Mischung aus Glücks- und Geschicklichkeitsspielen – werden in jeder Klasse eine Königin und ein König ermittelt. Nach den Spielen darf sich jedes Kind in der Reihenfolge seiner Platzierung unter einer Auswahl gleichwertiger Geschenke sein Geschenk auswählen.
Zur Karnevalszeit feiern wir jedes Jahr ein fetziges Faschingsfest mit Tanz und vielen Aktionen und in der Weihnachtszeit besuchen wir die Vorstellung eines Weihnachtstheaters und versammeln uns an den Adventsmontagen zu kleinen Adventsfeiern.
Weitere klasseninterne Vorhaben sind unter anderem gemeinsame Frühstücksaktionen (Osterfrühstück, …) oder vielleicht sogar auch einmal eine Schulübernachtung.
Unmittelbar vor den Sommerferien unternehmen wir mit allen vier Klassen per Bus einen ganztägigen Schulausflug verbunden mit einem Wandertag und/oder einer Schifffahrt auf der Schlei oder auf der Flensburger Förde.

Klassenfahrten

Eine fünftägige Klassenfahrt findet in der Regel am Ende des 3. Schuljahres oder zu Beginn des 4. Schuljahres statt. In den letzten Jahren sind die Klassen oft nach Amrum gefahren. Es könnten grundsätzlich auch andere Ziele in Schleswig-Holstein angesteuert werden.

Fahrradführerschein

Am Ende des 4. Schuljahres gibt es im Sachunterricht eine längere Einheit, die umfangreiches theoretisches Wissen zum Verhalten im Straßenverkehr vermittelt und motorische Fahrrad-Übungen sowie Übungen mit dem Fahrrad im Straßenverkehr einschließt. Am Ende dieser Einheit steht der von einem Polizeiverkehrslehrer abgenommene Erwerb des Fahrradführerscheins.

Schülerparlament

Wöchentlich findet mit den Klassensprecher*innen der 2., 3. und 4. Klassen sowie ab dem zweiten Schulhalbjahr auch der 1. Klasse das Schülerparlament statt. In diesen Sitzungen werden Themen und Anliegen besprochen, die für die gesamte Schülerschaft unserer Grundschule von Interesse sind. Es werden Ideen gesammelt, spezielle Dinge organisiert, Verbesserungsvorschläge gemacht oder Missstände aufgegriffen. Die Klassensprecher*innen besprechen alles, was die gesamte Schülerschaft betrifft, anschließend in den wöchentlichen Klassenratszeiten ihrer Klassen. Das Schülerparlament wird von einer Lehrkraft und unserem Schulsozialarbeiter geleitet.

Pausenangebote

Der Zeitraum zwischen der 1. und 2. Unterrichtsstunde beträgt lediglich fünf Minuten und ist somit nur ein kurzer Übergang – ggf. für einen Lehrerwechsel und für Toilettengänge. Nach der 2. Unterrichtsstunde beginnt um 9:05 Uhr die gemeinsame Frühstückspause im Klassenraum. Im Anschluss an das Frühstück sowie in den weiteren Pausen gehen die Kinder nach draußen. 
Auf dem Pausenhof gibt es eine ganze Reihe ansprechender Großspielgeräte, einen großzügigen Sandspielbereich sowie einen asphaltierten Bereich, der reichlich Platz bietet für die beliebten Kinderfahrzeuge. Es kann oftmals auch auf dem Sportplatz Fußball gespielt werden.
Wir haben eine „Spielgeräte-Ausleihe“, aus der die Kinder für eine aktive und bewegte Pause kleine Spielgeräte wie Kinderhürden, Pferdeleinen, Stelzen, Springseile, verschiedenste Sandspielzeuge etc. ausleihen können. Die Ausgabe wird in wöchentlicher Rotation durch die Kinder der vierten Klasse organisiert.
In Regenpausen haben die Kinder die Möglichkeit, sich in der Turnhalle zu bewegen oder sich mit verschiedenen Beschäftigungsangeboten im Klassenraum aufzuhalten.

Termine

Schön, dass Sie sich für unsere Grundschule interessieren !

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu unserem grundsätzlichen Grundschulprofil bzw. zu derzeitigen Möglichkeiten und Angeboten.

Während der Corona-Pandemie gibt es bei vielen Punkten Abweichungen.

Weg
Allgemeines

Am Standort Jörl der Eichenbachschule Eggebek-Jörl unterrichten wir ca. 80 Schülerinnen und Schüler in vier Jahrgangsklassen. In einigen Klassen findet integrative Beschulung statt.

Wir fördern einen interessanten, vielfältig gestalteten Unterrichtsalltag. Dabei gehört der alle Kinder einschließende Unterricht für uns genauso selbstverständlich dazu wie verschiedene offene Unterrichtsformen, in denen die Kinder ihren Fähigkeiten entsprechend individuell gefördert und gefordert werden. Auch gelegentliche jahrgangsübergreifende Angebote erweitern das Unterrichtsspektrum.

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus den Gemeinden Jörl, Janneby, Sollerup und Süderhackstedt – aber zur Zeit auch aus den Nachbargemeinden Eggebek, Silberstedt, Tarp und Sollwitt.

Gestaltung des Übergangs von der Kita zur Grundschule

Nach Anmeldung an unserer Schule erhalten alle Kinder – egal aus welchen Gemeinden sie kommen – das Angebot, an ca. 12 Tagen den Unterrichtsvormittag in der Grundschule kennen zu lernen. Diese Termine finden Ende Februar/Anfang März beginnend regelmäßig wöchentlich statt. Ziel ist in erster Line das „Einfühlen“ in Schule durch das Kennenlernen der örtlichen Gegebenheiten sowie schulischer Strukturen und Regeln. Verbunden damit begegnen den Kindern natürlich auch schon Inhalte: Reime und Laute, Wahrnehmungsübungen sowie erste mathematische Erfahrungen. Diese Schnuppertage sind für die Maxi-Kinder aus der Kita eine ganz spannende Erfahrung.

Kleingruppenarbeit

Wenn es die Klassengrößen und die damit verbundenen Lehrerstunden ermöglichen, teilen wir die Lerngruppe einmal wöchentlich. Diese Arbeit in Kleingruppen ermöglicht uns eine deutlich intensivere Förderung jedes einzelnen Kindes.

Sportliche Aktivitäten

Neben den Bundesjugendspielen, die wir kurz vor den Sommerferien auf der Leichtathletikanlage in Eggebek durchführen, findet auf unserem eigenen Schulgelände regelmäßig zu Beginn des Schuljahres der landesweit veranstaltete Lauftag statt. Zu dem Event „Lauftag“ laden wir dabei auch gerne zur aktiven Beteiligung die Maxi-Kinder aus der benachbarten Kita ein. Zusätzlich nehmen ausgewählte Schülergruppen immer wieder an den Kreismeisterschaften in den Bereichen „Handball“ und „Schwimmen“ teil.

Schwimmunterricht

Sowohl im 3. als auch im 4. Schuljahr erhalten die Kinder Schwimmunterricht. Eingebunden in den wöchentlichen Stundenplan fahren sie dazu mit dem Bus in die Schwimmhalle nach Eggebek. Es ist unser Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler nach Abschluss des 4. Schuljahres schwimmen können und mindestens das Schwimmabzeichen in Bronze erreicht haben.

Projekttage

Jedes Jahr finden für die ganze Grundschule Projektangebote statt. Klassenübergreifende Projekte wie die Weihnachts-Werkstatt und das Frühlingsbasteln werden dabei ergänzt durch verschiedene klasseninterne Projekte.   
Ausgesprochene Highlights während der Grundschulzeit der Schülerinnen und Schüler bilden dabei die jeweils mehrtägigen Projekte „Mitmach-Zirkus“ und „Tanz-Projekt“, bei denen die Kinder als herausragenden Abschluss ihre in dieser Zeit unter professioneller Anleitung erlernten Fähigkeiten vor einem begeisterten Publikum präsentieren können.

Feste und Feiern

Gegen Ende des Schuljahres findet kurz vor den Sommerferien das alljährliche Kinderfest statt mit Wettkämpfen am Vormittag, einem Umzug durch das Dorf und anschließender Disco am Nachmittag. Bei den Wettkämpfen – einer Mischung aus Glücks- und Geschicklichkeitsspielen – werden in jeder Klasse eine Königin und ein König ermittelt. Nach den Spielen darf sich jedes Kind in der Reihenfolge seiner Platzierung unter einer Auswahl gleichwertiger Geschenke sein Geschenk auswählen.
Zur Karnevalszeit feiern wir jedes Jahr ein fetziges Faschingsfest mit Tanz und vielen Aktionen und in der Weihnachtszeit besuchen wir die Vorstellung eines Weihnachtstheaters und versammeln uns an den Adventsmontagen zu kleinen Adventsfeiern.
Weitere klasseninterne Vorhaben sind unter anderem gemeinsame Frühstücksaktionen (Osterfrühstück, …) oder vielleicht sogar auch einmal eine Schulübernachtung.
Unmittelbar vor den Sommerferien unternehmen wir mit allen vier Klassen per Bus einen ganztägigen Schulausflug verbunden mit einem Wandertag und/oder einer Schifffahrt auf der Schlei oder auf der Flensburger Förde.

Klassenfahrten

Eine fünftägige Klassenfahrt findet in der Regel am Ende des 3. Schuljahres oder zu Beginn des 4. Schuljahres statt. In den letzten Jahren sind die Klassen oft nach Amrum gefahren. Es könnten grundsätzlich auch andere Ziele in Schleswig-Holstein angesteuert werden.

Fahrradführerschein

Am Ende des 4. Schuljahres gibt es im Sachunterricht eine längere Einheit, die umfangreiches theoretisches Wissen zum Verhalten im Straßenverkehr vermittelt und motorische Fahrrad-Übungen sowie Übungen mit dem Fahrrad im Straßenverkehr einschließt. Am Ende dieser Einheit steht der von einem Polizeiverkehrslehrer abgenommene Erwerb des Fahrradführerscheins.

Schülerparlament

Wöchentlich findet mit den Klassensprecher*innen der 2., 3. und 4. Klassen sowie ab dem zweiten Schulhalbjahr auch der 1. Klasse das Schülerparlament statt. In diesen Sitzungen werden Themen und Anliegen besprochen, die für die gesamte Schülerschaft unserer Grundschule von Interesse sind. Es werden Ideen gesammelt, spezielle Dinge organisiert, Verbesserungsvorschläge gemacht oder Missstände aufgegriffen. Die Klassensprecher*innen besprechen alles, was die gesamte Schülerschaft betrifft, anschließend in den wöchentlichen Klassenratszeiten ihrer Klassen. Das Schülerparlament wird von einer Lehrkraft und unserem Schulsozialarbeiter geleitet.

Pausenangebote

Der Zeitraum zwischen der 1. und 2. Unterrichtsstunde beträgt lediglich fünf Minuten und ist somit nur ein kurzer Übergang – ggf. für einen Lehrerwechsel und für Toilettengänge. Nach der 2. Unterrichtsstunde beginnt um 9:05 Uhr die gemeinsame Frühstückspause im Klassenraum. Im Anschluss an das Frühstück sowie in den weiteren Pausen gehen die Kinder nach draußen. 
Auf dem Pausenhof gibt es eine ganze Reihe ansprechender Großspielgeräte, einen großzügigen Sandspielbereich sowie einen asphaltierten Bereich, der reichlich Platz bietet für die beliebten Kinderfahrzeuge. Es kann oftmals auch auf dem Sportplatz Fußball gespielt werden.
Wir haben eine „Spielgeräte-Ausleihe“, aus der die Kinder für eine aktive und bewegte Pause kleine Spielgeräte wie Kinderhürden, Pferdeleinen, Stelzen, Springseile, verschiedenste Sandspielzeuge etc. ausleihen können. Die Ausgabe wird in wöchentlicher Rotation durch die Kinder der vierten Klasse organisiert.
In Regenpausen haben die Kinder die Möglichkeit, sich in der Turnhalle zu bewegen oder sich mit verschiedenen Beschäftigungsangeboten im Klassenraum aufzuhalten.

Termine

Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einem Blick...

Essensplan

Was gibt es zu essen?

Termine

Was, Wann, Wo...

Downloads

zu den Downloads...

Infobildschirm

Vertretungsplan und mehr...

IServ

Login...