Infoabend - zukünftige Klassenlehrerinnen stellen sich vor

Während die „noch-Viertklässler“ von Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse eine umfangreiche Führung durch das Gebäude erhielten, konnte zur Freude der Eltern eine der wichtigsten Fragen gleich zu Beginn geklärt werden, indem Tim Petersen, Koordinator der Gemeinschaftsschule, die Klassenlehrerinnen der neuen 5. Klassen vorstellte: Frau Bachran und Frau Hamann werden jeweils eine Klasse übernehmen. Unterstützt werden sie dabei von Frau Gräber. Alle drei sind seit einigen Jahren an der Eichenbachschule tätig und kennen den Start mit einer 5. Klasse.

Innerhalb der Orientierungsstufe findet der Unterricht für die neuen Schülerinnen und Schüler im Klassenverband statt. Ab der 7. Klasse werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Kurssystem unterrichtet. Zeitgleich wählen die Kinder auch einen Wahlpflichtkurs. Dieser kann u.a. in dem neuen naturwissenschaftlichen Fachraum oder der frisch eingeweihten Lehrküche stattfinden.Gemeinsam mit dem Schulträger hat das Lehrerkollegium auch die digitale Ausstattung der Schule im Blick. Der Einsatz der digitalen Tafel wird durch die Anschaffung von Tablet-PCs für jeden Schüler abgerundet. Da die zunehmende Digitalisierung allerdings auch einen „Ausgleich“ benötigt, wird gemeinsam an der Einrichtung eines „Grünen Klassenzimmers“ gearbeitet, welches bereits im Sommer genutzt werden soll.
„Ich habe die Entscheidung für diese Schule nie bereut“, äußerte sich die langjährige Schulelternbeiratsvorsitzende Petra Neiß und gab einen Überblick über die Arbeit der Eichenbachschule aus Sicht der Eltern. Hierbei hob sie besonders das umfassende Betreuungs- und Kursangebot hervor. Dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben mehrfach zertifizierte Mahlzeiten in der Mensa einzunehmen, rundet den Übergang zwischen Schulvormittag und Nachmittagsbetreuung zusätzlich ab.
Abschließend stellten sich mit Claudia Ciplin-Malü als Leiterin der pädagogischen Insel und Matthias Pose als Schulsozialarbeiter zwei weitestgehend bekannte Gesichter den Eltern vor. Es wurde noch einmal deutlich, auf welche umfangreichen Ressourcen die Schülerinnen und Schüler der Eichenbachschule zurückgreifen können. Durch ein Netzwerk aus inner- und außerschulischen Partnern wird den Eltern und Kindern die notwendige Unterstützung für eine erfolgreiche Schulzeit an die Hand gegeben.
Während der Informationsveranstaltung waren auch Frau Baugatz und Herr Vogt vom Schulförderverin fleißig, so dass sich Eltern nach der Informationsveranstaltung noch durch Snacks stärken konnten, um im Anschluss an einer Schulführung oder persönlichen Beratungsgesprächen teilzunehmen.

Infoabend - zukünftige Klassenlehrerinnen stellen sich vor

Während die „noch-Viertklässler“ von Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse eine umfangreiche Führung durch das Gebäude erhielten, konnte zur Freude der Eltern eine der wichtigsten Fragen gleich zu Beginn geklärt werden, indem Tim Petersen, Koordinator der Gemeinschaftsschule, die Klassenlehrerinnen der neuen 5. Klassen vorstellte: Frau Bachran und Frau Hamann werden jeweils eine Klasse übernehmen. Unterstützt werden sie dabei von Frau Gräber. Alle drei sind seit einigen Jahren an der Eichenbachschule tätig und kennen den Start mit einer 5. Klasse.

Innerhalb der Orientierungsstufe findet der Unterricht für die neuen Schülerinnen und Schüler im Klassenverband statt. Ab der 7. Klasse werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Kurssystem unterrichtet. Zeitgleich wählen die Kinder auch einen Wahlpflichtkurs. Dieser kann u.a. in dem neuen naturwissenschaftlichen Fachraum oder der frisch eingeweihten Lehrküche stattfinden.Gemeinsam mit dem Schulträger hat das Lehrerkollegium auch die digitale Ausstattung der Schule im Blick. Der Einsatz der digitalen Tafel wird durch die Anschaffung von Tablet-PCs für jeden Schüler abgerundet. Da die zunehmende Digitalisierung allerdings auch einen „Ausgleich“ benötigt, wird gemeinsam an der Einrichtung eines „Grünen Klassenzimmers“ gearbeitet, welches bereits im Sommer genutzt werden soll.
„Ich habe die Entscheidung für diese Schule nie bereut“, äußerte sich die langjährige Schulelternbeiratsvorsitzende Petra Neiß und gab einen Überblick über die Arbeit der Eichenbachschule aus Sicht der Eltern. Hierbei hob sie besonders das umfassende Betreuungs- und Kursangebot hervor. Dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben mehrfach zertifizierte Mahlzeiten in der Mensa einzunehmen, rundet den Übergang zwischen Schulvormittag und Nachmittagsbetreuung zusätzlich ab.
Abschließend stellten sich mit Claudia Ciplin-Malü als Leiterin der pädagogischen Insel und Matthias Pose als Schulsozialarbeiter zwei weitestgehend bekannte Gesichter den Eltern vor. Es wurde noch einmal deutlich, auf welche umfangreichen Ressourcen die Schülerinnen und Schüler der Eichenbachschule zurückgreifen können. Durch ein Netzwerk aus inner- und außerschulischen Partnern wird den Eltern und Kindern die notwendige Unterstützung für eine erfolgreiche Schulzeit an die Hand gegeben.
Während der Informationsveranstaltung waren auch Frau Baugatz und Herr Vogt vom Schulförderverin fleißig, so dass sich Eltern nach der Informationsveranstaltung noch durch Snacks stärken konnten, um im Anschluss an einer Schulführung oder persönlichen Beratungsgesprächen teilzunehmen.

Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einem Blick...

Essensplan

Was gibt es zu essen?

Termine

Was, Wann, Wo...

Downloads

zu den Downloads...

Infobildschirm

Vertretungsplan und mehr...

IServ

Login...